Informationen zur Führerscheinausbildung Klasse B

Fahrzeugart PKW und Leichte LKWFührerscheinausbildung Klasse B

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind. Anhänger dürfen mitgeführt werden sofern:

  • die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 750 kg nicht übersteigt oder
  • die zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht mehr als 3.500 kg beträgt.

Mindestalter 18 Jahre, beim Begleitenden Fahren mit 17 Jahren, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer (nach vorheriger erfolgreicher medizinisch-psychologischer Untersuchung) 17 Jahre.

Geltungsdauer der Fahrerlaubnisklassen seit dem 19.01.2013 bis 15 Jahre gültig.

Grundunterricht – ohne Vorbesitz einer anderen Klasse 12 Stunden

Klassenspezifischer Unterricht – ohne und mit Vorbesitz einer anderen Klasse 2 Stunden

Schulung auf Bundes- oder Landstraßen = 5 Fahrstunden

Schulung auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen = 4 Fahrstunden

Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit = 3 Fahrstunden

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste Hilfe
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Verwaltungsgebühren

Bitte denken Sie auch daran, das Weitere zusätzliche Gebühren anfallen, wie z.B. den Sehtest und behördliche Gebühren, wie z.B. Antragsgebühren, Verwaltungsgebühren, Gebühren für die theoretische- und praktische Prüfung (TÜV), sowie eventuell Wiederholungsgebühren.

Fragen zu Preisen und Gebühren geben wir gerne Auskunft, rufen Sie uns an.

Auch bei anderen Rückfragen helfen wir gerne weiter.

(Quelle: Heinrich Vogel-Verlag München)